Kinaesthetics Pflegende Angehörige

Um eine angepasste Unterstützung für die pflegebedürftige Person anzubieten, kann es hilfreich sein, sich auch hier die Rahmenbedingungen genauer anzuschauen.
Wie kann es gelingen, dass ein Mensch trotz seiner Schwäche am Bewegungsablauf beteiligt werden kann?
Eine ausbalancierte Körperhaltung erleichtert das Begleiten des Trinkvorgangs. Das Begleiten sollte die vorhandenen Fähigkeiten berücksichtigen. Oft reicht ein leichtes Abstützen und Folgen der Aktivität des anderen. So kann der pflegebedürftige Mensch das Tempo bestimmen. Er bleibt wirksam. Erst wenn Sie merken, dass es nicht weiter geht, bieten Sie mit einem Impuls die Bewegungsrichtung an. Wenn der pflegebedürftige Mensch zu schwach ist die Bewegung zu tun, kann er möglicherweise auch Ihre Hand führen. Dies gelingt natürlich nur, wenn Sie auf seine Impulse eingehen.
Es lohnt sich das Trinken als gemeinsames Lernangebot zu nutzen.

Sich in Postion bringen - Wenn die Sitzposition stimmt, ist eine Begleitung des Trinkens besser möglich.
Nur helfen, wenn es nötig ist - um die Selbstständigkeit und Wahrnehmung zu fördern.
Den Bewegungsablauf unterstützen - wenn die Kraft nicht ausreicht reicht meist ein sanftes Begleiten oder ein leichtes Abstützen aus.
Gemeinsam führen - mit dem schwachen Arm den Bewegungsablauf und das Tempo bestimmen lassen und die Eigenständigkeit dadurch unterstützen.
Auf kleinste Signale achten - durch eine einfühlsame Unterstützung das Tempo für die Bewegung finden und erkennen, wann eine Pause nötig ist
Achtsames Begleiten mit Kinaesthetics Kompetenz - sich selbstwirksam erfahren,auch wenn es nicht alleine geht.

Die Aktivität Trinken

selbstständig im Bett die Tasse nehmen und trinken
  03.05.19 
Kinaesthetics Pflegende Angehörige

Wer schwach ist, hat es oftmals schwer sich selbst das Getränk zu nehmen. Hier kann es helfen sie die Rahmenbedingungen genauer anzuschauen.
Wie kann es gelingen, dass ein Mensch sich trotz Schwäche selbst bedienen kann?
Der pflegebedürftige Mensch benötigt eine ausbalancierte Sitzposition. Wenn er selbst das Kopfteil des Bettes verstellen kann, ist es gut.
Ein Kissen im Rücken kann die aufrechte Position unterstützen.

Manchmal kann es auch hilfreich sein, dass ein Arm das Gewicht mit dem Ellbogen abgeben kann. Dann braucht es weniger Anstrengung.

Wer lernen kann sich damit selbst zu bedienen, der fühlt sich wirksamer und entlastet auch seine Angehörigen. Es lohnt sich die jeweilige Situation zu analysieren.

die Aktivität Trinken - auch eine Person, die relativ schwach ist, kann möglicherweise selbstständig die Tasse greifen
Stabile Unterstützung bieten - ein Arm kann mit Hilfe einer zusammengerollten Decke oder einem stabilen Kissen Gewicht abgeben
beide Hände können aktiv sein - wenn eine Hand schwach ist, so kann die anderen Hand die Bewegung mitmachen
Eine gute Position für das Trinken finden - wenn wenig Anstrengung für das Halten einer Position aufgebracht werden muss, kann leichter getrunken werden
Es ist ein Zusammenspiel von allen Körperteilen - so kann auch der eher schwache Arm lernen wieder mitzuwirken
genüsslich Trinken - es schmeckt besser, wenn es leicht geht mit Kinaesthetics Lernangebot

Lernangebote für das Einsteigen ins Auto

Einsteigen mit unterstützender Person übers Stehen
  30.07.18 

Es gibt unzählige Varianten, um in ein Auto zu gelangen. Probieren Sie es selbst aus.
Sie werden dabei merken, dass es hilfreich ist, wenn Sie sich rückwärts in das Auto setzen. Wenn Sie die verschieden Varianten von Bewegungsabläufen für sich selbst ausprobiert haben, können Sie Ihrem Angehörigen eine Begleitung bieten, sodass er sich möglichst eigenaktiv in das Auto begeben kann.
Es ist zum Beispiel nützlich, dass der Angehörige sich selbst festhält und sich so eigenaktiv in das Auto dreht.

 - als unterstützende Person gebe ich dem anderen Menschen die Möglichkeit, sich selber fest zu halten oder ab zu stützen
 - in kleinen Schritten begleite ich als unterstüzende Person, damit der andere Mensch sich rückwärts ins Auto drehen kann
 - ich begleite die Bewegung und sichere ggf. die Autotür

Lernangebote für das Einsteigen ins Auto

Einsteigen ins Auto alleine mit Hilfsmittel
  29.07.18 

Wenn wir unsere Beine nicht aktiv einsetzen können, gibt es die Möglichkeit sich direkt in sitzender Position in das Auto zu bewegen. Ein Brett bildet die Brücke, damit Sie mit Hilfe von Gewichtverlagerung sich schrittweise in das Auto bewegen.
Achten Sie darauf, die Bewegung langsam und jederzeit kontrolliert auszuführen.

 - wenn ich die Beine weniger gut nutzen kann, kann ein Brett als Umsetzhilfe dienen. Ich achte darauf, dass der Rollstuhl festgestellt ist
 - ich bewege mich langsam und kontrolliert
 - in sitzender Position kann ich mich drehend aus dem Rollstuhl ins Auto bewegen.

Individuelle Schulung durch Begleitung zuhause

Lernen in der Familie - Vom Bett in den Rollstuhl und zurück
  09.06.17 
Kinaesthetics Pflegende Angehörige

Die individuelle Schulung durch Kinaesthetics Begleitung zuhause ermöglicht einen gemeinsamen Lernprozess zwischen der pflegenden Angehörigen, der Pflegebedürftigen und der Kinaesthetics-TrainerIn.
In diesem gemeinsamen Lernprozess entdecken die Beteiligten, wie die Pflegebedürftige ihre Arme zum Stützen und Steuern des eigenen Körpers nutzen kann.
Dieses Lernen wirkt sich unmittelbar auf die Gesundheitsentwicklung der Beteiligten aus. Die Pflegende Angehörige wird zur Lernbegleiterin und muss nicht heben. Die Pflegebedürftige nutzt ihre eigene Bewegung und erreicht durch die Aktivierung ihrer Muskeln mehr Beweglichkeit.
Der gemeinsame Lernerfolg wirkt sich positiv auf das Selbstvertrauen der Beteiligten aus.

Vorbereitung des Ortswechsel - Die Tochter assistiert ihrer Mutter so, dass diese ihre Hände zum Stützen nutzen kann.
Selbst in Bewegung kommen - Die Mutter beginnt mit der Fortbewegung. Die Tochter organisiert das Hilfsmittel.
Sich selbst fortbewegt - Der gemeinsam Lernprozess ermöglicht der Mutter, das Gehen in den Stuhl selbst zu gestalten.

Alternative Wege vom Rolli ins Bett

Johann Knizek - Paraplegiker und Kinaesthetics-Trainer
  30.08.15 
Kinaesthetics Pflegende Angehörige

Springen und Hüpfen sind ruckartige Bewegungen und brauchen Kraft. Sind es die einzigen Möglichkeiten um das Umsetzen zu gestalten sind auf Dauer gesundheitliche Probleme vorprogrammiert. Alternative Wege fördern Gesundheit, Balance und Beweglichkeit.

Johann Knizek ist Rollifahrer und Kinaesthetics-TrainerIn Stufe 1.

Lernangebote für das Einsteigen ins Auto

Einsteigen ins Auto mit unterstützender Person übers Sitzen
  28.07.12 

In besonderen Situationen kann es hilfreich sein, dass ich mich selbst als Unterstützungsfläche für meine Angehörige anbiete.
Dabei ist es wichtig, dass ich mich in einer ausbalancierten Position befinde, damit meine Angehörige mich gut nutzen kann,
um in sitzender Position, ohne Stehen zu müssen, ins Auto gelangen kann.

 - Wenn ich jemanden mit schwachen Beinen unterstütze ins Auto zu gelangen, kann ich mich dazu auf die Autokante setzen. Dabei achte ich auf eine gute Position für mich
 - die zu unterstützende Person kann sich mit Hilfe meiner Beine absichern
 - so begleite ich die andere Person schrittweise in sitzender Position ins Auto zu gelangen